fbpx

NEXTLEVEL

MARKETING

Facebook Werbeanzeigen

Wie Du profitabel Facebook Werbeanzeigen schaltest

Wie Du Facebook-Werbeanzeigen schreibst, die Deine Konkurrenz vor Neid erblassen lässt!

Wenn Du eine gute Anzeige schreiben möchtest, dann gilt es für Dich zunächst einmal das Folgende zu verstehen: Egal welchen Text Du schreibst: Du kannst vorher nicht wissen, ob dieser Text nun „funktionieren“ wird, oder nicht…

Es hat viel mehr damit zu tun, dass Du für Dich herausfindest, welche Texte mit welchen Themen, Argumentationen, Stories und Aufhängern am besten funktionieren.

Deswegen empfehle ich Dir auch ganz dringend, nie nur einen Text zu schreiben und diesen dann auszuprobieren.

Es ist sehr empfehlenswert, dass Du mindestens 3 Texte schreibst und diese gegeneinander austestest.

Wie kannst Du die Texte am besten austesten, so dass Du auch ganz sicher kein Geld verbrennst?

Das ist gar nicht so einfach… Die Frage ist: Sollte das überhaupt das Ziel sein? Aus meiner Sicht: Nein. Es geht nicht darum, dass Du zu Beginn kein Geld verbrennst…

Es geht darum, dass Du das Geld intelligent verbrennst. Das schaffst Du nur, in dem Du Dir das richtige Budget aussuchst… (Dazu kommen wir gleich noch…).

Ebenfalls brauchst Du noch eine saubere und richtige Dokumentation der Daten, die Du mit Deinen Anzeigen sammeln wirst. Also: Welche Texte bringen wie viele Conversions und für welchen Preis?

Das kannst Du dann auswerten und mit diesen Informationen Deine Texte optimieren. Denn dadurch findest Du genau heraus, welche Texte nun wirklich am besten funktionieren. Und diese Texte kannst Du dann „skalieren“, also das Budget erhöhen.

Wie Du Werbetexte auf Facebook schreibst, die Deine potenziellen Kunden zu „Sabbern“ bringen:

Beim Thema Werbetexten auf Facebook solltest Du zwei Dinge beachten:

Die Werbetextliche/Werbliche Aufmachung und Optimierung Deiner Anzeigen.

Die Werberichtlinien von Facebook (Denn Du darfst lange nicht alles schreiben, was sich gut anhört.) (hierzu komme ich in den nächsten Mails).

Zu 1: Die besten Werbetexte auf Facebook:

Hierbei gilt das klassische Werbe-Text-Prinzip: Verkaufe nicht das Produkt, sondern verkaufe den nächsten Schritt: Schreibe Deine Anzeige und auch den Titel Deiner Anzeige so, dass es Deine User interessant finden und dann auch klicken.

Der Klick im ersten Schritt ist das wichtigste. Wenn es Dir gelingt, den Klick über Deine Anzeige gut zu verkaufen, dann wird Deine gute Salespage dafür sorgen, dass Dein User konvertiert werden.

Die beste Struktur, die wir für Facebook-Werbe-Anzeigen verwenden ist die AIDA-Formel.

Also: Attention – Interest – Desire – Action.

Attention:

Achte darauf, dass Du Aufmerksamkeit für Deine Anzeige erhältst. Hierzu benötigst Du entweder ein gutes Bild oder ein gutes Video in Kombination mit Deiner Headline.

Wenn Du hier schon zu Beginn genug Neugierde erzeugst, bringst wirklich viele User dazu, sich mit Deiner Anzeige auseinanderzusetzen.

Interest:

Sobald der User beginnt Deine Anzeige zu lesen, sollte er Interesse wecken. Du könntest zum Beispiel einen gewissen Lifestyle sehr detailliert beschreiben, den der User hat, wenn er Dein Produkt gekauft hat.

Wichtig ist auch, dass Du den User genau dort abholst, wo er gerade ist: Gib‘ ihm das Gefühl, dass Du ihn verstehen kannst und er wird Deine Anzeige weiterlesen, da er sich bei Dir aufgehoben fühlt.

Desire:

Bei Desire kannst Du nun auch voll auf die Vorteile eingehen, die der User hat, wenn er Dein Produkt kauft/ Deinen Leadmagnet downloadet.

Von daher ist es hier wichtig, dass Du Dir unbedingt vorher nochmal genau Gedanken machst, was der User davon hat, wenn er das Conversion-Ziel eingeht.

Action:

Du solltest Deinen mit einer Handlungsaufforderung beenden. Gib‘ Deinem User nun die klare Orientierung, was er tun sollte, damit er sich Dein Produkt kaufen kann.

Platziere von daher auch unbedingt den Link zu Deiner Landingpage in Deiner Anzeige. Das führt zu sofort besseren Click-Through-Rates.

Gerne kannst Du Dein Angebot an der Stelle auch (realistisch und ehrlich) verknappen. Dadurch kannst Du am Ende des Textes nochmal für einen besonderen Turbo-Boost sorgen, der die Conversion-Rates nach oben katapultiert.

Wenn Du Dich an diese Anleitung hältst, wird es Dir gelingen, schon ab heute deutlich bessere Werbetexte zu formulieren und somit auch bessere Umsatz-Ergebnisse über Facebook einzufahren.

NEXTLEVEL

MARKETING

Facebook Werbeanzeigen

Wie Du profitabel Facebook Werbeanzeigen schaltest

Wie Du Facebook-Werbeanzeigen schreibst, die Deine Konkurrenz vor Neid erblassen lässt!

Wenn Du eine gute Anzeige schreiben möchtest, dann gilt es für Dich zunächst einmal das Folgende zu verstehen: Egal welchen Text Du schreibst: Du kannst vorher nicht wissen, ob dieser Text nun „funktionieren“ wird, oder nicht…

Es hat viel mehr damit zu tun, dass Du für Dich herausfindest, welche Texte mit welchen Themen, Argumentationen, Stories und Aufhängern am besten funktionieren.

Deswegen empfehle ich Dir auch ganz dringend, nie nur einen Text zu schreiben und diesen dann auszuprobieren.

Es ist sehr empfehlenswert, dass Du mindestens 3 Texte schreibst und diese gegeneinander austestest.

Wie kannst Du die Texte am besten austesten, so dass Du auch ganz sicher kein Geld verbrennst?

Das ist gar nicht so einfach… Die Frage ist: Sollte das überhaupt das Ziel sein? Aus meiner Sicht: Nein. Es geht nicht darum, dass Du zu Beginn kein Geld verbrennst…

Es geht darum, dass Du das Geld intelligent verbrennst. Das schaffst Du nur, in dem Du Dir das richtige Budget aussuchst… (Dazu kommen wir gleich noch…).

Ebenfalls brauchst Du noch eine saubere und richtige Dokumentation der Daten, die Du mit Deinen Anzeigen sammeln wirst. Also: Welche Texte bringen wie viele Conversions und für welchen Preis?

Das kannst Du dann auswerten und mit diesen Informationen Deine Texte optimieren. Denn dadurch findest Du genau heraus, welche Texte nun wirklich am besten funktionieren. Und diese Texte kannst Du dann „skalieren“, also das Budget erhöhen.

Wie Du Werbetexte auf Facebook schreibst, die Deine potenziellen Kunden zu „Sabbern“ bringen:

Beim Thema Werbetexten auf Facebook solltest Du zwei Dinge beachten:

Die Werbetextliche/Werbliche Aufmachung und Optimierung Deiner Anzeigen.

Die Werberichtlinien von Facebook (Denn Du darfst lange nicht alles schreiben, was sich gut anhört.) (hierzu komme ich in den nächsten Mails).

Zu 1: Die besten Werbetexte auf Facebook:

Hierbei gilt das klassische Werbe-Text-Prinzip: Verkaufe nicht das Produkt, sondern verkaufe den nächsten Schritt: Schreibe Deine Anzeige und auch den Titel Deiner Anzeige so, dass es Deine User interessant finden und dann auch klicken.

Der Klick im ersten Schritt ist das wichtigste. Wenn es Dir gelingt, den Klick über Deine Anzeige gut zu verkaufen, dann wird Deine gute Salespage dafür sorgen, dass Dein User konvertiert werden.

Die beste Struktur, die wir für Facebook-Werbe-Anzeigen verwenden ist die AIDA-Formel.

Also: Attention – Interest – Desire – Action.

Attention:

Achte darauf, dass Du Aufmerksamkeit für Deine Anzeige erhältst. Hierzu benötigst Du entweder ein gutes Bild oder ein gutes Video in Kombination mit Deiner Headline.

Wenn Du hier schon zu Beginn genug Neugierde erzeugst, bringst wirklich viele User dazu, sich mit Deiner Anzeige auseinanderzusetzen.

Interest:

Sobald der User beginnt Deine Anzeige zu lesen, sollte er Interesse wecken. Du könntest zum Beispiel einen gewissen Lifestyle sehr detailliert beschreiben, den der User hat, wenn er Dein Produkt gekauft hat.

Wichtig ist auch, dass Du den User genau dort abholst, wo er gerade ist: Gib‘ ihm das Gefühl, dass Du ihn verstehen kannst und er wird Deine Anzeige weiterlesen, da er sich bei Dir aufgehoben fühlt.

Desire:

Bei Desire kannst Du nun auch voll auf die Vorteile eingehen, die der User hat, wenn er Dein Produkt kauft/ Deinen Leadmagnet downloadet.

Von daher ist es hier wichtig, dass Du Dir unbedingt vorher nochmal genau Gedanken machst, was der User davon hat, wenn er das Conversion-Ziel eingeht.

Action:

Du solltest Deinen mit einer Handlungsaufforderung beenden. Gib‘ Deinem User nun die klare Orientierung, was er tun sollte, damit er sich Dein Produkt kaufen kann.

Platziere von daher auch unbedingt den Link zu Deiner Landingpage in Deiner Anzeige. Das führt zu sofort besseren Click-Through-Rates.

Gerne kannst Du Dein Angebot an der Stelle auch (realistisch und ehrlich) verknappen. Dadurch kannst Du am Ende des Textes nochmal für einen besonderen Turbo-Boost sorgen, der die Conversion-Rates nach oben katapultiert.

Wenn Du Dich an diese Anleitung hältst, wird es Dir gelingen, schon ab heute deutlich bessere Werbetexte zu formulieren und somit auch bessere Umsatz-Ergebnisse über Facebook einzufahren.

Teilen mit: